Krankenhaus Königstein

Spende an das kleinste Krankenhaus in Hessen

Am 15. Juni 2007 erhielt das St. Josef-Krankenhaus in Königstein von der Dr. Hans Messer Sozialstiftung eine Spende in Höhe von 64.000 Euro. Petra Messer, Geschäftsführerin der Stiftung, und Ria Messer, die Witwe des verstorbenen Dr. Hans Messer, überreichten den Spendenscheck persönlich an Ulrich Lange, Geschäftsführer des St. Josef-Krankenhauses, und an Herbert Sternberg, den Vorsitzenden des Fördervereins der Klinik.

Die Spende ermöglicht dem nur 45 Belegbetten zählenden Krankenhauses im Herzen Königsteins die Anschaffung von 16 elektronisch steuerbaren Betten. Mit den bereits vorhandenen Betten dieser Art ist die kleinste Klinik Hessens nun mit modernster Bettentechnik ausgestattet. Stationäre Patienten erhalten einen einheitlichen und verbesserten Liegekomfort, die Arbeit des Pflegepersonals erleichtert sich. Es bleibt mehr Zeit für die Betreuung und Pflege der Kranken.

Scheckübergabe

Das St. Josef-Krankenhaus zählt wegen seiner guten Ausstattung zu einem wichtigen Behandlungszentrum in Königstein. Besonders hervorzuheben ist neben den Bereichen Unfallchirugie und Onkologie die persönliche Betreuung, die den Aufenthalt von Patienten so angenehm wie möglich machen sollen. Das belegen auch die Zahlen des vergangenen Jahres mit 1800 stationären und 1500 ambulanten Behandlungen.